Über mich

Im gleichen Jahr, in dem ABBA ihr Album „ABBA“ veröffentlichten, wurde ich in Oldenburg (i. Oldb.) geboren und wuchs dann in jener norddeutschen Provinz auf, die Kolja Mensing in seinem Buch „Wie komme ich hier raus?“ (Kiepenheuer & Witsch, 2002) geschildert hat.

Mitte der 90er Jahre habe ich in Rostock begonnen, Literatur und Philosophie zu studieren, zur Jahrtausendwende in Nantes und anschließend in Berlin. Dort habe ich 2011 an der Humboldt-Universität mit der Arbeit Poetik der Marke. Konsumkultur und literarische Verfahren 1900–2000 promoviert, die mit dem Tiburtius-Anerkennungspreis ausgezeichnet wurde. Ich war wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Goethe-Universität Frankfurt am Main und der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg.

Seit 2016 bin ich Akademischer Rat auf Zeit an der Ruhr-Universität Bochum. Ich arbeite an meinem Habilitationsprojekt Reisen durch die Ordnungen der Dinge. Poetologien und Epistemologien literarischer Reiseberichte (1700–2000). Beginnend mit Berlin W. Ein paar Kapitel von der Oberfläche (1906) gebe ich ab 2022 die Werke des deutsch-jüdischen Schriftstellers, Plakatkünstlers und Filmemachers Edmund Edel (1863–1934) heraus.